Nebenwirkungen von Dopingmitteln



 
‹bersicht Doping
 
 

"Zu Risiken und Nebenwirkungen 
lesen sie die Packungsbeilage ...." ???

Bodymap - Nebenwirkungen (NaDa)

Der Einsatz aller Dopingmittel ist mit zum Teil erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Neben dem Aspekt der Fairness liegt in der gesundheitlichen Gefährdung des Athleten/der Athletinnen eine besondere Gefahr. Dabei darf der Arzt oder Apotheker die meisten auf der Dopingliste stehenden Mittel nur an Kranke verschreiben. Es sind Medikamente für Kranke, keineswegs Mittel, die zur Leistungssteigerung für Sportler entwickelt worden sind.

"Ein Arzneimittel ist immer eine Art Gift, dass zu einer Krankheit als Gegengift wirkt: es gibt kein wirksames Medikament ohne Nebenwirkungen. Welche das genau sind, kann man nicht genau sagen: es ist - wie auch bei der beabsichtigten Wirkung - abhängig von der genauen Menge, von der Person, die sie einnimmt, von der Sportart, vom Alter und vielen mehr. Man kann also auch nicht sagen, ob die Nebenwirkungen bei jedem oder jeder eintreffen. Welche es theoretisch sein können, steht auf den Beipackzetteln. Auch hier gilt: "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker." Diese Frage kann man sich aber sparen, da Mittel, die auf der Doping-Liste stehen, für Aktive auch in der Trainingsphase vermieden werden sollten."

 (Aus: Schwimmen und Doping)



Wirkungen von Dopingmitteln
Nebenwirkungen - ÜbersichtBodymap - Nebenwirkungen (NaDa)
Experten nehmen Stellung
Doping - ein Problemaufriss

zurück
Bewegungslehre   Trainingslehre   Sportsoziologie/-psychologie   Leistungskurs Sport Übersicht