Was ist Trainingslehre ?
  Aufgaben und Ziele der Trainingslehre

 
Trainingslehre beschäftigt sich mit den Maßnahmen zur Erlangung,
Steigerung und Stabilisierung der sportlichen Leistung. Wesentliche Faktoren sind dabei:
Grundbegriffe des Trainings
      Text: Der Trainingsbegriff     Grundbegriffe Training
 
Bewegungsfertigkeiten/sportliche Technik 
Kurs Bewegungslehre

Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit  (konditionelle Fähigkeiten)
Übersicht: Kondition

Leistungsbereitschaft und -fähigkeit im psychischen Bereich
Psychotraining

Taktische Elemente des Wettkampfs 
Taktiktraining, v.a. in Sportspielen

Dabei muss im Trainingsprozess selbst ein zielgerichteter, auf den jeweiligen Leistungszustand 
zugeschnittener Trainingsplan absolviert werden, wenn der Sportler erfolgreich sein will.
Man braucht entsprechende Trainingsprinzipien und -methoden.#
Trainingsplanung

In dieser Unterrichtseinheit über Trainingslehre sollen die physischen Leistungsfaktoren im Mittelpunkt stehen. 
Es geht um die Trainierbarkeit von Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit und 
ihre biologischen bzw. physiologischen Grundlagen, um Trainingsziele, Trainingsinhalte und Trainingsmethoden.

Text: Der Trainingsbegriff
Texte, Arbeitsblätter, Bildreihen und Bewegungsanimationen sollen Grundkenntnisse in diesem Bereich vermitteln und die Arbeit im Kurs unterstützen.

Internet - Dieses Symbol führt zu weiteren InternetseitenTexte: Aufgaben der Trainingslehre
 

zurück

Bewegungslehre |  Trainingslehre