Übersicht - LK Sport
 Was ist Bewegungslehre ?
 Aufgaben und Ziele der Bewegungslehre
Der Bereich des Sports umfasst ein sich ständig entwickelndes und sich erweiterndes System von Bewegungen.
Die Bandbreite der Analysemöglichkeiten von Bewegung ist recht umfangreich:
  • Die Bewegung wird beschrieben und/oder mit Bildern, Filmen etc. erfasst
  • Die Bewegung wird in Phasen eingeteilt; Funktionen dieser Phasen werden analysiert
  • Qualitätsmerkmale von Bewegung werden erstellt
  • Zweckmäßige (optimale) Bewegungen zur Lösung eines Bewegungsproblems
    werden entwickelt
  • Biologische Eigenarten des menschlichen Körpers werden zu physikalischen 
    Prinzipien in Beziehung gesetzt
  • Die inneren Prozesse der Bewegungssteuerung und 
    Bewegungskoordination (Nervensystem, Muskulatur) werden untersucht
  • Es wird gefragt, wie Bewegungen gelernt werden und wie fehlerhafte 
    Bewegungen entstehen
  • Es werden Vorschläge für Lehr-/Lernprozesse erstellt

Im Kurs Bewegungslehre geht es darum, Grundelemente der Bewegungsanalyse kennen zu lernen.

Ausgangs- und Endpunkt ist dabei immer die selbst erlebte Sportpraxis,
also eine Verbindung von Theorie und Praxis.

Texte / Materialien, Arbeitsblätter, Bildreihen und Animationen sollen Grundkenntnisse in diesem Bereich vermitteln
und die Arbeit im Kurs unterstützen.
 
Außen- und Innenaspekt in der Bewegungslehre Bereiche der Bewegungslehre aus wissenschaftlicher Sicht

zurück

Übersicht - LK Sport
Übersicht Bewegungslehre