‹bersicht Tischtennis
     Materialien für den Tischtennisunterricht in der Schule


 
 

Vorbereitende Übungen und Spiele
Schlägerhaltung, Schläger- und Ballgewöhnung, Spielideen
 
 

Wer Tischtennis lernen will, braucht Erfahrungen mit den Schlägern und Bällen sowie Bewegungserfahrungen mit dem fliegenden Ball. 
Dazu sind zunächst freie Spiel- und Übungssituationen geeignet, wo ohne Leistungs- und Konkurrenzdruck experimentiert werden kann.

Eine gute Schlägerhaltung schafft die Grundlage für das spätere Üben der Grundschläge.
Vorbereitende Übungen an der Platte

.

 
 


 

Schlägerhaltung - Shakehand-Griff
 
Vorhandseite
Daumen und Mittelfinger berühren sich am Griff

Rückhandseite
Zeigefinger liegt locker am unteren Belagende;
(Evtl. Fingerhaltung markieren oder Münze mit dem Finger festhalten)

mehr zur Griffhaltung

 
Spiel- und Übungsformen mit dem Shakehand-Griff
Vorhand und Rückhand: Tippen, Prellen, Balancieren in verschiedenen Variationen; allein, zu zweit und in der Gruppe; auch mal mit der anderen Hand; 
Zielübungen auf Kastenteile
Hinweis: Besonders wichtig sind diese Übungen, wenn bereits eine falsche bzw.  problematische Griffhaltung vorhanden ist, da umgelernt werden muss.  
.

 
 
 


 


 
 
 

 


 

Bewegungserfahrungen in freien Spielsituationen

Mit dieser Schlägerhaltung werden dann in 
Spielformen grundlegende Bewegungserfahrungen gesammelt.

  • Spiele gegen die Wand
  • Spiele über eine Schnur oder über Hindernisse
  • Spiele mit unterschiedlichen Schlaggeräten und mit der flachen Hand
  • Spiele mit veränderten Tischtennisplatten
  • Spiele mit unterschiedlichen Ballgrößen
  • Weitere Übungen: Bewegungserfahrungen und Koordinationsschulung

    TIPPs
    Tischtennis spielend lernen - Video (Videopodcast Uni Gießen)
    Hinführung zum Tischtennisspiel (KNSU)
    Schläger und Ball kennenlernen (mobilesport)

    .
    .
      Kleine Spiele - Staffeln

    Bei jüngeren Schülern sind Spiel- und Staffelformen sinnvoll, welche die Ballgewöhnung spielerisch zur Aufgabe machen.
    Auch Zusatzaufgaben (z.B. über Hindernisse laufen, gleichzeitig einen Fußball bewegen oder bestimmte Ziele) treffen können eingebaut werden.

    Eine besondere Herausforderung können die Übungen des Tischtennis-Sportabzeichens sein.

    . ..
    .

    .
    Übungen an der Platte
      |

    Grundstellung
    Der Spieler bzw. die Spielerin muss an der Platte eine gute Ausgangsposition für alle Bälle haben. Deshalb ist es besonders wichtig, von vornherein eine zentrale Grundstellung und Aktionsbereitschaft zu haben.
     

    Dabei sind Schlagarm und Beine gebeugt (Arm fast waagerecht), der Gegenarm befindet sich vor dem Körper. Das Gewicht ist auf beiden Beinen verteilt und eher auf die Fußballen verlagert.
     

    Zunächst sollte ca. 0,5 - 1 Meter Abstand  (eine Armlänge) zur Platte gehalten werden.

    Übungen:
    (nach jedem Schlag wieder die Grundstellung einnehmen)
     

       
      nur Vorhandschläge /nur Rückhandschläge
      Bälle rechts und links vom Körper spielen Vor-/Rückhand

      Bälle früh, spät, am höchsten Punkt annehmen

      Unterschiedliche Platzierungen: den Ball in paralleler (gerader) oder diagonaler (schräger) Richtung spielen sowie kurz oder lang auf dem Tisch platzieren.

      Diagonale Bälle sind beim Erlernen von Schlägen leichter und sicherer zu spielen als parallele, lange Bälle in der Regel leichter als kurze. 

       
    Probleme bei Anfängern - Fehlerbilder
    ....................zurück
    TIPP
    Tischtennis - Basics (DTTB)

    Tischtennis in der Schule
    Übersicht