Lernprogramm Kraulschwimmen
 

......
....Kraulschwimmen - ‹bersicht
Wenden

Beim Bahnenschwimmen muss man ab und zu die Richtung ändern, also wenden.
Für Schwimmwettkämpfe ist eine effektive Wende besonders wichtig.
Es gibt 2 Möglichkeiten:

Rollwende
Möglichkeit 1

Die einfache Wende 

(Kippwende)
  • Bereits vor dem Wendevorgang nimmt

  • der Schwimmer eine leichte Seitlage ein.
  • Nach dem Anschlag mit einer Hand  beugt

  • sich der Arm und die Beine hocken an die Wand
  •  Unmittelbar nach dem Abdruck schwingt der Anschlagarm

  • bogenförmig über den Kopf in das Wasser. 
    Der Oberkörper sinkt dabei seitlich ab 
  • Vor dem Abstoß in Seitenlage werden die Armen gestreckt.

  • Mit dem Abstoß werden die Arme an die Ohren gedrückt.
  • Danach setzt die Beinbewegung ein und der Körper 

  • kommt wieder in die normale Schwimmlage


 

Möglichkeit 2 - etwas schwieriger:
Die Rollwende
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


 
 


 

  • Ca. eine Körperlänge  vor dem Beckenrand Wendewand

  • leiben die Arme neben der Hüfte.
  • "Hechtrolle":

  • Hüfte und Oberschenkel gelangen durch einen Delphinschlag,
    Absenken des Kopfes und Abwärtsdrücken beider Handflächen an die Oberfläche
  • Die fast gestreckten Beine schwingen zur Wand 
  • Dort werden sie gehockt, die Hände über dem Kopf

  • steuern eine seitliche Drehung
  • Vor dem Abstoß ist der Körper in Seitenlage,

  • die Füße sind hüftbreit an die Wand gestemmt und 
    beide Hände über dem Kopf. 
  • Beim Abstoß und Gleiten dreht der Körper

  • in die Brustlage Die Beinbewegung setzt wieder ein.
zurück
 

Lernprogramm Kraul
Bewegungsphasen
Programm zum Ausdrucken
Daumenkino Kraul
Wende
Startsprung
Spiele im Wasser LINKS