Krafttraining -
Vermeidung von Überlastungen und Verletzungen


  • Die Wirbelsäule muss bei allen  belastenden Übungen gerade gehalten werden, um Überlastungen der Bandscheiben zu verhindern !


(nach Letzelter)

Erläuterungen zur richtigen und falschen Hebetechnik

  • Vor dem systematischen Krafttraining mit Gewichten muss die richtige Bewegungstechnik gelernt werden.

  • Dazu muss zunächst mit geringen Gewichten gearbeitet werden.
  • Zu häufige Wirbelsäulenbelastungen in einer Trainingseinheit sind zu vermeiden!

  • Entlaste die Wirbelsäule durch Übungen im Liegen (Bankdrücken, Bankziehen u. a.)!
  • Vermeide Pressatmung - Atme mit der Hauptbelastung aus!
  • Schone das Ellbogengelenk durch abwechslungsreiche Übungen !
  • Schmerzen in der Muskulatur während des Übens können auf einen Muskelfaserriss hindeuten. Beende daher die verursachende Übung!
  • Ein Stechen im Handgelenk und im Unterarm deutet auf Überforderung hin.

  • Entlaste das Handgelenk durch veränderte Griffhaltung !
  • Schütze die Fußgelenke durch einwandfreies, festes Schuhwerk !
  • Die Beinstrecker lassen sich nicht nur durch Tiefkniebeugen kräftigen (hohe Belastung für die Kniegelenke). Benutze auch die halbe oder dreiviertel Kniebeuge, die für fast alle Absprünge wettkampfspezifisch ist
...

zurück

Bewegungslehre |  Trainingslehre |  Sportsoziologie/-psychologie