Saltoweitsprung

 

 
Eine technische Variante: Der Weitsprung-Salto
Bernhard Stierle erzielte 1974 mit 7,42 in der Saltotechnik eine beachtliche Weite.
Sehr bewegungsgeschickte Springer mit guter gymnastischer Durchbildung und viel Mut schienen dazu befähigt,
mit der dieser Technik gute Ergebnisse im Weitsprung erreichen zu können.
Der Internationalen Leichtathletik-Verband verbot nach kurzer Zeit die vieldiskutierte Salto-Weitsprungtechnik.
Die Begründung: Gefahren für die Gesundheit der Springer (Rückgrat- oder sogar Wirbelverletzungen).


zurück
‹bersicht LK Sport
Bewegungslehre | Trainingslehre | Sportsoziologie/-psychologie | Sport und Gesellschaft