Fußball in der Schule - Übersicht..........Startseite
Fußball lernen - Fußball spielen in der Schule

 

Fußball in der Schule  - Soziales Lernen und Fair Play
 
Fußball ist immer auch ein soziales Lern- und Handlungsfeld.
Förderung des Sozialverhaltens ist kein Selbstzweck, sondern ein integraler Bestandteil gelingenden gemeinsamen Sporttreibens.
Soziales Lernen heisst, Erfahrungen und Qualifikationen im Umgang mit anderen Menschen bei Sport und Spiel zu erwerben. 

Dabei geht es nicht darum, irgendwie sozial oder nett zu sein.
Die Erweiterung der Handlungsfähigkeit (Selbst- und Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit) im Bereich Sportspiel bedeutet:

Auch der Umgang mit Aggression sowie Fairness / Unfairness sollte ausdrücklich zum Thema gemacht werden.
Denn es darf nicht übersehen werden, Fußball ist eine Sportart, die oft unfaires Verhalten hervorbringt.
Schule besser ohne Fußball? Fußball - Beleidigen, foul spielen, spucken ("SZ")  Fair Play im Sportunterricht
Fair Play - Unterrichtsmaterialien für eine 6. Klasse
 

Weitere Hinweise und Kontroversen zum Thema "Soziales Lernen" finden sich hier
Soziales Lernen beim Spielen in Gruppen (A. Wilhelm)
Teamgeist geht vor
Schulfußball für alle - fachdidaktische Anstöße (E. Balz)
Fußball in der Schule - Broschüre zur Vermittlung des Fußballspiels in der Schule
Fussball in der Schule - Vermittlungsmöglichkeiten  (Klasse 1-6)  mobilesport.ch
Fußball im Kinder- und Jugendsport (mobilesport)

Wie lassen sich soziale Lernprozesse im Sport initiieren?
Selbst- und Sozialkompetenzen im Sport- und Bewegungsunterricht (qims.ch)
 

   Fair Play
Schule besser ohne Fußball?
Fair Play im Sportunterricht
Die Fair Play-Liga 

Die FairPlayLiga ist eine kindgerechte Spielkonzeption für Nachwuchsfußballer und Fußballerinnen im Kinderfußball. Ziel ist die Förderung des Spielverständnisses und des Regellernens sowie die Stärkung psychosozialer Kompetenzen der Kinder.
Dazu dienen drei Regeln: die Fanregel die einen Abstand aller Zuschauer von ca.15 m zum Spielfeld anregt um so zu starke Einmischungen beispielsweise von Eltern zu unterbinden, die Trainerregel, die das möglichst sachliche und einvernehmliche Coaching durch die Trainer in der Coachingzone vorsieht und die Schiedsrichterregel, d.h. das Spielen der Kinder ohne Schiedsrichter, verbunden mit der Aufgabe, selbst über Foul, Handspiel, Einwurf oder Ecke zu entscheiden.
 

 


Didaktischer Ansatz  | Spiel- und Übungsformen - Unterrichtsphasen