Rolf Dober
‹bersicht ............ Akrobatik - ‹bersicht
  und Turnen in der Sek. I
.......... .
.
Übungen zur richtigen Bewegungstechnik und Körperhaltung

Belastungen der Wirbelsäule und der Gelenke müssen gering gehalten werden. Gute Technik erlaubt es, die Übungen auch ohne großen Kraftaufwand durchzuführen. Die Schülerinnen und Schüler müssen während des Aufbaus von Figuren kommunizieren, um jederzeit Rückmeldungen über die eigene Befindlichkeit geben zu können.
Methodische Grundsätze

Bankstellung
Die Bankstellung (hüftbreite Kniestellung) bildet einen sicheren Sockel für viele Übungen, weil der Abstand zum Boden gering ist (Körperschwerpunkt liegt tief) und eine große Unterstützungsfläche vorhanden ist.
Arme und Beine zeigen senkrecht nach unten. Der Rücken ist gerade. Arme und Oberschenkel zeigen fast senkrecht nach unten.
Auf- und Absteigen auf die Bank

Beim Auf- und Absteigen darf nur die Schulter und der Po berührt werden.
Aufsteigen auf den Rücken muss unbedingt vermieden werden.
Die Bank ist Grundlage für viele Übungen.

weitere Übungen
Aufstieg auf den Oberschenkel
Vorsichtiger Aufstieg oberhalb der Kniescheibe.
Der Unterschenkel des unteren Schülers muss dann relativ gerade (senkrecht) auf der Matte stehen.
 

Sicherer Griff
Viele akrobatische Übungen erfordern den richtigen und sicheren Griff, um eine Figur aufzubauen.
Griffarten


 
zurück