Videoanalyse - zentrales optisches Messverfahren im LK Sport

 
Arbeiten mit Kinovea
Videosoftware Kinovea (Download kostenlos, Version 08.22- 2014)
Anleitung auf Youtube
Anleitung II

Einige Hinweise zur optimalen Nutzung der Videotechnik/Kinovea

Funktion "Delay Display"
Zunächst solltest Du Dir überlegen, wie Du die Software einsetzen möchtest. Mit einer Webcam kannst Du die Bilder live auf dem PC-Bildschirm verfolgen. In dem Aufnahmemodus besteht mit der Funktion "Delay Display" die Möglichkeit, die Aufnahmen zeitverzögert auf dem Bildschirm zu übertragen. Die Zeitverzögerung lässt sich sekundengenau einstellen.

Im Wiedergabemodus werden Videoaufzeichnungen einer Kamera  in der Software geöffnet. Kinderleicht lassen sich Sequenzen aus der Gesamtaufnahme herausschneiden.

Mit verschiedenen Werkzeugen lässt sich nun das Video bearbeiten und Details des Bewegungsablaufes herausstellen.

Das Perspektivraster ist besonders interessant. Das Raster wird als horizontales und vertikales Linienraster angezeigt und lässt sich im Vordergrund des Videos positionieren. Damit werden die horizontalen und vertikalen Bewegungen des Bogenschützen deutlich sichtbar.

Mit Markern und Linien kannst Du Positionen des Bewegungsapparates markieren. 

Eine Stoppuhr kann in das Video integriert werden, so dass einzelne Zeitzyklen im Bewegungsablauf exakt gemessen und im Video angezeigt werden.

Ein Regler für die Geschwindigkeit bietet eine Slow Motion-Fuktion.
Das Video lässt sich mit allen Werkzeugen und Funktionen speichern.

Mehrere Videos überlagern
Nachdem Du in mehreren Videos Marker und Linien gesetzt hast, kannst Du mehrere Videofenster nebeneinander öffnen, abspielen und auch übereinander legen. Es entsteht eine optische Transparenz der Aufnahmen. Die Videos werden nun überlagert abgespielt. 


 
 

zurück

Bewegungslehre