Vorbereitung der 2. Kursarbeit 
Bewegungslehre, Bewegung als Handlung, Bewegungskoordination,
koordinative Fähigkeiten, Bewegungsmerkmale, Aufbau der Bewegungskoordination (Lernen)
 
Grundlage: Kursmaterialien, Arbeitsblätter, Buch Baumann/Reim


1. Welche Rolle spielen die Analysatoren bei der Bewegungskoordination ?

2. Verdeutliche dies am Beispiel deiner augenblicklichen Kurssportart !

3. Kläre kinästhetische Informationsverarbeitungsprozesse bei komplizierten Bewegungen!

4. Bewegung als Handlung: Antrieb, Orientierung, Entscheidung, Ausführung und Ergebnis. Verdeutliche dies am Beispiel Tischtennis !

5. Bewegungsmerkmale: was bedeutet Bewegungsfluß, -präzision, -konstanz, -umfang, -tempo, -stärke ? Suche nach Beispielen !

6. Wer sagt den Muskeln, was sie tun müssen ?

7. Was ist der Unterschied zwischen einem Reflex und einer automatisierten Bewegung ?

8. Lernen von Bewegungen : Welche Stadien werden vom Anfänger zum Könner durchlaufen ?

9. Was sind die wesentlichen Merkmale der Grobkoordination ? Wie sind die Bewegungsmerkmale auf dieser Stufe ausgebildet ?

10. Warum machen Anfänger beim Bewegungslernen Fehler? Suche nach Beispielen ! Zeige theoretische Hintergründe auf !

11. Wann ist man in der Phase der Feinkoordination angelangt und welche Steigerungsmöglichkeit gibt sonst noch ?

12. Bewegungsantizipation - was war das noch ? Wozu ist das gut ?

13. Warum ist der Sportler kein Automat, obwohl doch beim Könner die Bewegung automatisiert ist ?

14. Bewegungsprogramm / Bewegungsentwurf - Bewegungsvorstellung : welche Unterschiede gibt es ?

15. Mentales Training - warum funktioniert das eigentlich bzw. unter welchen Bedingungen funktioniert es ?



Bewegungslehre