Home...Springen -
Kleine Wettkampfmöglichkeiten für die Schule

 
 
Weitspringen muss nicht immer auf das einfache Messen der gesprungenen Weite angelegt sein.
Es gibt eine Reihe von Möglicheiten, wie man den Leistungsaspekt beim Springen variieren kann.
 
zurück
.. Additionszonenweitsprung

Jeweils zwei Sprünge mit und ohne Sprunghilfe (Kastendeckel, Sprungbrett) in die Sprunggrube.
Die besten Zonenpunktzahlen aus den Sprüngen mit und ohne Absprunghilfe werden addiert. Erst zwei Sprünge mit Absprunghilfe; dann ohne Absprunghilfe aus einer Zone (80cm) oder Fahrradmantel.

Zonen-Abstände z. B. 2,50 m; 3,50 m; 4,50 m.

.
Watussisprung *

Watussihochsprung von Absprunghilfe auf Hochsprungmatte oder in gut präparierte Weitsprunggrube.
Gemessen wird: gesprungene Höhe minus Körpergröße = „Leistung“.

Sprungstil: Hocksprung oder Schersprung. Steigerung 5 cm Höhe, Sprung über ein Gummiband oder eine Hochsprunglatte.
Jede Schülerin bzw. jeder Schüler darf insgesamt viermal springen.
 

(nach Bundesjugendspiele 2001)
* Watussi: Ein Stamm aus Afrika (Ruanda).
Bei den Watussi gilt es als ein besonderes Zeichen,
die eigene Körpergröße zu überspringen.
weitere Möglichkeiten 
(Zielweitsprünge, Hindernis- und Abenteuersprünge)

zurück
HomeÜbersicht | Unterrichtsmaterialien