‹bersicht Bundesjugendspiele Turnen 5-7
.
. Gleichgewicht und Körperspannung - Übungen

Gleichgewicht und Körperspannung haben einen hohen Stellenwert bei allen turnerischen Übungen. Sie sollten deshalb auch speziell geschult werden. Neben den koordinativen Fähigkeiten wächst zusätzlich Vertrauen und Kooperationsbereitschaft.

.
A
C
Gleichgewicht mit einem Partner

Zwei Schüler/innen müssen in verschiedenen Körperpositionen und Griffhaltungen das Gleichgewicht finden und damit spielen.
 

Bei Übung C und D muss darauf geachtet werden, dass der Rücken gerade ist und dass Oberschenkel und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden.

B

D

Roboter

Ein Schüler wird durch Berührung von verschiedenen Körperpunkten "ferngesteuert", z.B. Kopfberührung bedeutet votwärts, linke Schulter nach links etc.


Luftmatratze aufpumpen

Ein Schüler stellt eine Luftmatratze dar, und wird von dem anderen Schüler "aufgepumpt". Dabei muss sich die Köperspannung langsam erhöhen, was vom anderen Schüler auch überprüft wird. Anschließend wird die Luft wieder abgelassen, bis der Schüler wieder völlig entspannt ist.

 

Fallen lassen (vorwärts und rückwärts) / Pendeln mit Körperspannung

Die mittlere Person lässt sich aus dem Stand mit angespannten Körper vor- und zurückfallen. Die beiden anderen fangen ihn vorsichtig, aber sicher ab. Der Abstand kann mit der Zeit erweitert werden.
Die Übung kann auch seitwärts oder im Kreis durchgeführt werden.
Fortgeschrittene können sie auch im Handstand durchführen.

.
Aufrichten (Baumstämme aufrichten)

Ein Schüler liegt voll angespannt auf dem Boden (Matte) und wird vorsicht auf die Füße gestellt. Durch seitliches Anheben an Schultern und am Rupmpf soll allein durch die Körperspannung der Aufrichtungsvorgang gelingen.

.
 Hochheben  -  Transportieren

Auch bei dieser Übung liegt der Schüler zunächst angespannt auf dem Boden. 4-6 Schüler stehenseitlich und heben nun den Körper vorsichtig an. Nun kann er ohne großen Kraftaufwand transportiert oder über Kopf hochgehoben werden.

 

.
Förderband (Baumstammtransport)

8-10 Schüler liegen eng aneinander, ein weiterer Schüler legt sich mit Bauch oder Rücken auf diese Gruppe. Auch er muss stark angespannt sein. Durch seitliches Rollen der Untergruppe wird nun der obere Schüler ohne sein Zutun transportiert.

.
Fall von Oben
(Fängergasse im Reißverschlussprinzip)

Ein Schüler lässt sich vorwärts (rückwärts), evtl. mit geschlossenen Augen von einem Kasten in eine Gasse von Fängern fallen. Die Arme werden dazu wie ein Reissverschluss dicht nebeneinander gehalten (ohne Zufassen).
 

Kopfstand

Eine gute individuelle Übung für das Erspüren der Körperspannung ist der Kopfstand. Hände und Kopf werden in Dreicksform aufgesetzt und der Körper langsam in die Senkrechte gehoben (evtl. Hilfestellung oder gegen eine Wand)

.
Fliegen mit Bauchlandung auf dem Weichboden
Um die Körperspannung beim Sprung zu angstfrei zu erlernen, bieten sich Gerätearrangements mit Weichmatten an.

‹bersicht