Sport im antiken Griechenland

 
 Aus der Antike sind uns zahlreiche Quellen erhalten, die von einem vielfältigen "sportlichen" Leben in der griechischen Antike Zeugnis geben. Eine wesentliche Motivation für sportliche Betätigung war das Anliegen, die Wehrfähigkeit zu erhalten. 
Der Ursprung der olympischen Spiele liegt im Dunkeln. In Olympia, im Nordwesten der Peloponnes, befand sich bereits im 3. Jahrtausend v. Chr. ein Heiligtum, das Muttergottheiten gewidmet war. Nach griechischer Überlieferung fanden hier im Jahr 776 v. Chr. die ersten Olympischen Spiele statt. Der Läufer Koroibos aus Elis ist laut Siegerlisten der erste Olympiasieger der Geschichte. Er siegte im Stadionlauf, der einzigen Disziplin, die seinerzeit ausgetragen worden ist.

 TIPPInternet - Dieses Symbol führt zu weiteren Internetseiten
umfangreiche Materialien zu den olympischen Spielen der Antike
Materialien zur Olympischen Erziehung








zurück