.

Home

In die Weite springen will gelernt sein

"Viele Trainer meinen, dass das „In-die-Weite-Springen“ eigentlich ein relativ einfacher Bewegungsablauf ist,
da die Kinder „nur“ anlaufen und abspringen müssen. In den Übungsstunden sind deswegen oft zwei Reihen
mit je zehn Kindern oder mehr zu sehen, die versuchen, die sich ständig wiederholenden Anweisungen des
Übungsleiters wie z.B. „Bring das Schwungbein!“ zu erfüllen.
Ein solches Weitsprungtraining fördert aber die koordinativen Fähigkeiten wenig."

mehr auf   "Leichtathletik.de"
 

 
zurück
HomeLeichtathletik in der Schule