Fair Play hat viele Gesichter
Vorgaben für pantomimische Darstellungen

 
Gruppenaufteilung: 3 oder 4 bilden eine Gruppe

Arbeitsauftrag: Sucht euch einen Satz aus und versucht ihn pantomimisch (ohne Worte) darzustellen!
Bei den anderen Gruppen müsst ihr dann erraten, welchen Satz sie genommen haben.

‹bersicht

 

Fair Play
ist wenn...
der Sieg nicht alles bedeutet!
schwächere Sportler/innen unterstützt werden!
einer sich keinen Vorteil erschleicht, auch wenn es niemand gemerkt hat!
wir auch als Sieger bescheiden bleiben können!
du auf den anderen Rücksicht nimmst!
wir im Gegenspieler den Partner sehen!
man nicht Gleiches mit Gleichem vergilt!
jemand sich nicht, koste was es wolle, durchsetzt!
wir als Zuschauer auch die guten Leistungen der anderen Mannschaft anerkennen!
in den Medien ausgewogen und gerecht berichtet wird!
du auch mal verlieren kannst!
an der eigenen Niederlage nicht immer die anderen schuld sind!
wir die Schiedsrichterentscheidungen akzeptieren können!
du dich auf den anderen verlassen kannst!
Trainer nicht mehr verlangen als der einzelne leisten kann!
man den Gegenspieler nur regelgerecht stoppt!
wir gemeinsam anpacken!
wir uns um Verständnis bemühen anstatt zu verurteilen!
einem die Unversehrtheit des anderen wichtiger ist als der eigene Sieg!
wir auch Rücksicht auf unsere Umwelt nehmen!
 
Wir sollten noch weitere Aussagen finden und sie an der Tafel festhalten !

 

(Nach Fair Play -eine Ausstellung für die Schulen)
 

zurück